Grünkohl…

… ist ja nicht Jedermanns Sache. Als „nordisch by nature“ ist das für mich gar kein Problem. Ess ich seit frühester Kindheit, mit Bregenwurst und Kartoffeln. Meine Männer sind aber waschechte Berliner und dem Ganzen nicht so zugeneigt. Der leckere Kompromiss für den frisch gepflückten Kohl aus dem Garten ist ein Quiche. Zusammen mit Karotten und Schafskäse!!! und Gran Padano. Von der norddeutschen Tiefebene über den Orient nach Italien-passt. Oder von Charlottenburg nach Kreuzberg.

Jpeg

Wie wir im Laufe des Sommers festgestellt haben, lässt sich so ziemlich alles in einer Quiche unterbringen- nur noch drei Blätter Mangold, eine Rote Beete und ein Minifenchel da- mach doch eine Quiche. Montag oder Dienstag inzwischen unser Standardessen.

Ab damit zum Creadienstag

Allen eine schöne Woche und laßt euch vom Wetter nicht ärgern!

Alles Liebe Jenny

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s